Leistungen

Eine enge Zusammenarbeit mit den Hausärztinnen und Hausärzten steht im Vordergrund, um eine optimale Betreuung der Patientinnen und Patienten zu gewährleisten. Falls notwendig werden wir die Krankheitsgeschichte interdisziplinär mit anderen Spezialärzten oder mit pneumologischen Kollegen in spezialisierten Zentren diskutieren. Sollte im Krankheitsverlauf ein Spitalaufenthalt notwendig werden, kann dieser am Spital Interlaken erfolgen, wo Frau Dr. med. F. Rytz konsiliarisch tätig ist und so eine kontinuierliche Betreuung der Patienten ermöglicht werden kann.

Atemwegs- und Lungenerkrankungen

Wir bieten die Abklärung und Therapie von Atemwegs- und Lungenerkrankungen an. Dies umfasst beispielsweise die Abklärung von chronischem Husten, Atemnot oder Brustschmerzen. Auch Raumforderungen in der Lunge, Sauerstoffmangel oder auffällige Auskultationsbefunde untersuchen wir gerne weiter.

 

Nebst der Behandlung von Asthma bronchiale und COPD gehört auch die Betreuung bei selteneren pneumologischen Krankheitsbildern wie Lungenfibrose, Sarkoidose oder Lungenhochdruck zu unserem Abgebot.

LP_icons-01.png
 
LP_icons-05.png
Rauchentwöhnung

Unabhängig davon, ob eine Lungenerkrankung vorliegt oder nicht, begleiten wir Interessierte gerne bei einem Rauchstopp und veranlassen, sofern gewünscht und sinnvoll, eine zusätzliche medikamentöse Unterstützung.

 

Die Kosten hierfür werden teilweise von der Krankenkasse übernommen, wir beraten Sie gerne.

 
Schlafmedizin

Desweiteren bieten wir schlafmedizinische Abklärungen und Behandlungen an. Nebst Durchführung von Pulsoxymetrien und respiratorischen Polygraphien kann bei Bedarf auch eine Messung des Aktivitätsprofils über eine Woche (Aktimetrie) oder eine Übernachtung im Schlaflabor (Polysomnographie) veranlasst werden.

 

Bei Vorliegen einer Schlafapnoe und gegebener Indikation für eine nächtliche Überdrucktherapie (CPAP-Therapie) betreuen wir diese zusammen mit der Lungenliga und bieten ab Frühjahr 2021 auch eine gemeinsame Sprechstunde an.

LP_icons-02.png
 
LP_icons-03.png
Anmeldungen und Zuweisungen

Anmeldungen erfolgen idealerweise durch den betreuenden Hausarzt oder die betreuende Hausärztin. Sind Sie in einem Krankenkassenmodell mit freier Arztwahl versichert, können Sie sich auch direkt bei uns anmelden, eine Absprache mit der betreuenden Hausärztin oder dem betreuenden Hausarzt ist aber in jedem Fall sehr zu empfehlen, um eine optimale Betreuung zu gewährleisten.

 

Für Zuweiser/-innen 

Zuweisungen werden zusammen mit den bereits vorhandenen Befunden sehr gerne per Email entgegen genommen. Bei Bedarf stehe ich natürlich gerne auch für eine telefonische Besprechung zur Verfügung.

Untersuchungen

Umfassende Lungenfunktionstestungen (Spirometrie, Plethysmographie, Messung der Diffusionskapazität)

Inflammometrie (FeNO)

Arterielle Blutgasanalyse

Methacholinbronchoprovokationstest

Allergietestungen (Prick-Test)

Kardio-pulmonaler Belastungstest (Spiroergometrie)

Venöse Blutentnahme

(die Laboranalysen werden durch die Spitäler fmi AG durchgeführt)

Pleurasonographie (Ultraschall des Brustfells)

Röntgenuntersuchungen (konventionelles Röntgen oder bei Bedarf Computertomographie) werden auf unsere Anmeldung hin durch die Spitäler fmi AG durchgeführt, die Räumlichkeiten befinden sich im selben Gebäudekomplex

Bronchoskopien (Lungenspiegelungen, falls indiziert mit endobronchialem Ultraschall/EBUS), werden durch Dr. med. F. Rytz in Zusammenarbeit mit der Spitäler fmi AG durchgeführt, die Räumlichkeiten befinden sich im selben Gebäudekomplex

Therapien

Rauchstoppberatung, falls gewünscht mit medikamentöser Unterstützung

Instruktion und Überprüfung

Inhalationstherapie

Applikation von subkutanen Injektionen oder Kurzinfusionen, beispielsweise bei schwerem Asthma

Einstellung und Anpassung einer Heimsauerstofftherapie

Abklärung und Betreuung bei Tumorerkrankungen der Lunge, in enger Zusammenarbeit mit weiteren Spezialdisziplinen

Abklärung von unklarem Pleuraerguss, Pleurapunktionen

Schlafmedizinische Abklärungen und Therapien

Pulsoxymetrie

Respiratorische Polygraphie

Polysomnographie

(nativ oder unter CPAP-Therapie) und Vigilanztests, Durchführung auf unsere Anmeldung hin in den Räumlichkeiten der Spitäler fmi AG (befinden sich im selben Gebäudekomplex)

Aktigraphie

Ambulante Anpassung einer nächtlichen Überdrucktherapie

(APAP/CPAP/ASV-Therapie) in Zusammenarbeit mit der Lungenliga

Beratung bezüglich Behandlungsalternativen einer Schlafapnoe

(beispielsweise Unterkieferprotrusionsschiene, Lagetherapie)

Ambulante Anpassung einer nicht-invasiven Beatmung (BIPAP-Therapie)

 
20210611-MAMO-Photography-0299-2500px_web.jpg